U16 Broncos gewinnen Schweizer Meistertitel
U19 sind Vize-Champions

Was für ein Abschluss der Football-Saison 2020: Nach dem makellosen Herbstcup-Sieg der NLA-Mannschaft haben auch die Nachwuchsteams nachgedoppelt: Dank einer ungeschlagenen Saison und einem 22:12-Finalsieg über die Zürich Renegades haben die jüngsten Tackle-Footballer der Calanda Broncos am Samstag die Schweizer U16-Meisterschaft gewonnen. Eine knappe 18:28-Niederlage gab es hingegen für die U19-Elite-Footballer der Broncos nach einem hochstehenden Spiel gegen die Thun Tigers.

Die U16-Junioren der Calanda Broncos holten sich nach einer ungeschlagenen Saison zum dritten Mal in der Vereinsgeschichte den Schweizer Meistertitel bei den jüngsten Vollkontakt-Footballern. Nachdem die jungen Broncos in der starken Ostgruppe bereits ohne Niederlage blieben und jedes Spiel mit mindestens 17 Punkten Unterschied gewannen, gaben sie sich auch in den Playoffs keine Blösse: Nach einem Kantersieg im Halbfinal gegen Thun besiegten die U16-Broncos im umkämpften Final auch die Zürich Renegades mit 22:12. Die Broncos legten in der ersten Halbzeit vor und gingen mit einer 16:6-Führung in die Pause. Im dritten Viertel bauten sie die Führung auf 22:6 aus, ehe den Renegades in den spannenden Schlussminuten der Anschluss-Touchdown gelang - zu mehr reichte es den Gästen bei schwierigen Bedingungen aber nicht. Eine interessante Randnotiz: Die Broncos lagen die ganze Saison nicht ein einziges Mal im Rückstand und feierten mit einer makellosen 8-0-Bilanz den verdienten Meistertitel.
Das anschliessende U19-Finalspiel am grossen Endspiel-Tag an der Ringstrasse zeigte Elite-Football-Sport auf höchstem Level: Dabei zeigten die gastgebenden Broncos und die ungeschlagenen Sieger der Westgruppe, die Thun Tigers, ein begeisterndes und umkämpftes Spiel. Am Ende siegten die Berner Oberländer, da sie das Glück in den entscheidenden zwei, drei Szenen auf ihre Seite zwangen: Zum Beispiel durch zwei sehenswerte weite Touchdown-Pässe in der ersten Hälfte - einen davon kurz vor der Pause - oder durch einen komplettierten Pass fünf Minuten vor Schluss im vierten Versuch, dem kurz darauf der finale Touchdown zum 28:18-Sieg der Tigers folgte. Für die verletzungsbedingt dezimierten Broncos endete die Saison damit zwar mit einer Enttäuschung, insgesamt darf man aber sicher stolz auf eine heroische U19-Saison mit einer 7-1-Bilanz und dem Schweizer Vizemeister-Titel 2020 zurückblicken.
Über alle Teams hinweg geht die Corona-Saison 2020 als die vielleicht erfolgreichste in der bald 30-jährigen Klubgeschichte ein. 21-1 lautet die Bilanz der drei Broncos-Tackle-Football-Teams in diesem Herbst, zwei weitere Titel und ein Vizemeister-Titel sind der verdiente Lohn für die Broncos-Familie nach einer grossartigen Saison.