Broncos bleiben bei allen Tackle-Football-Teams ungeschlagen

Die Calanda Broncos sind im Corona-Jahr 2020 weiterhin bei allen Tackle-Football-Teams ungeschlagen. Einen Tag nach dem 19:0-Sieg der NLA-Mannschaft beim Liga-Konkurrenten Winterthur Warriors siegten am Sonntag auch die beiden Vollkontakt-Nachwuchsteams bei den Zürich Renegades und stehen damit weiter ungeschlagen an der jeweiligen Tabellenspitze.

12 Spiele, 12 Siege - dies die einwandfreie Zwischenbilanz der Tackle-Football-Teams der Calanda Broncos in diesem Herbst. Derweil sich die NLA-Mannschaft nach dem 4. Saisonsieg vom Samstag in Winterthur auf den Playoff-Halbfinal gegen den B-Ligisten Thun Tigers freuen darf (Spielbeginn ist am nächsten Samstag an der Ringstrasse um 18 Uhr), dauert die reguläre Meisterschaft für die U16- und U19-Mannschaft noch eine Weile. Am Sonntag traten die Nachwuchs-Tackle-Footballer die Reise nach Witikon an, wo die Zürich Renegades Revanche für die verlorenen Hinspiele nehmen wollten. Die Broncos liessen sich die Ungeschlagenheit aber nicht nehmen. Den Anfang machten die U16-Junioren, die bei kalten äusseren Bedingungen vor allem in der ersten Halbzeit dominierten und souverän mit 22:0 vorlegten. Ende des dritten Viertels - beim Spielstand von 34:0 - kam auch Zürichs Angriff besser ins Spiel und konnte zum Schlussresultat von 34:16 verkürzen. Für die jüngsten Tackle Footballer in der Broncos-Familie war es der vierte Sieg in Serie, das den Bündnern das Playoff-Heimrecht sichert. Zuerst aber bekommt es das Team von Headcoach Marcel Brändli am nächsten Samstag im Rahmen des Triple Headers um 12 Uhr an der Churer Ringstrasse mit Basel zu tun.

Ein veritables Hitchcock-Spiel sahen die Zuschauer in Witikon anschliessend beim Duell der U19-Teams. Schon im Hinspiel in Chur (21:18 für die Broncos) erlebten die Fans ein hochdramatisches Spiel, und auch im Rückspiel zeigten die beiden Teams hochklassigen und spannenden Football. Nach einem Broncos-Fehler zum Start legten die Renegades zwar mit 3:0 vor, die Broncos drehten das Spiel aber postwendend und führten bis zur Pause mit 13:3. Die Gastgeber steckten aber nicht auf und verkürzten im dritten Viertel ihrerseits wieder, das Spiel war nun auf Messers Schneide. Die beherzt kämpfenden Broncos konnten aber wieder auf zwei Skores davonziehen (19:9), erneut kamen die Renegades aber im Schlussviertel wieder heran (19:15). Die Broncos verteidigten den kleinen Vorsprung und stehen somit ebenfalls mit vier Siegen in Serie an der Tabellenspitze der Eliteliga Ost. Mit einem Sieg am nächsten Samstag zuhause gegen St. Gallen könnte sich somit auch die U19 der Broncos den Qualisieg - und das damit verbundene Halbfinal-Heimrecht - sichern.

Copyright ©2021 Calanda Broncos
Alle Rechte vorbehalten.

Developed and designed with & coffee by nx-designs.